Savitri

Eine Legende und ein Symbol

Sri Aurobindo
Inspiration aus Savitri am 12.08.2020
It seeks for Good and Beauty and for God
Our soul from its mysterious chamber acts;
Its influence pressing on our heart and mind
Pushes them to exceed their mortal selves.
It seeks for Good and Beauty and for God;
We see beyond self’s walls our limitless self,
We gaze through our world’s glass at half-seen vasts,
We hunt for the Truth behind apparent things.
Sie sucht nach dem Guten und der Schönheit und nach Gott
Unsere Seele handelt aus ihrer mysteriösen Kammer;
Ihr Einfluss drückt auf unser Herz und Mental,
Drängt sie, über ihr sterbliches Selbst hinauszukommen.
Sie sucht nach dem Guten und der Schönheit und nach Gott;
Wir sehen hinter den Wänden des Selbstes unser grenzenloses Selbst,
Wir blicken durch das Glas unserer Welt auf halb sichtbare Weiten,
Wir jagen nach der Wahrheit hinter sichtbaren Dingen.

Die Erzählung von Satyavan und Savitri wird im Mahabharata erzählt als eine Geschichte ehelicher Liebe, die den Tod besiegt. Aber diese Legende ist eine der vielen symbolischen Mythen aus dem Umkreis der Veden, wie viele Züge der menschlichen Geschichte zeigen. Satyavan ist die Seele, die die göttliche Wahrheit des Seins in sich trägt, herabgestiegen in die Gewalt des Todes und der Unwissenheit. Savitri ist das Göttliche Wort, Tochter der Sonne, Göttin der höchsten Wahrheit, die herniederkommt und geboren wird, um zu erretten.

Sri Aurobindo

Savitri allein genügt, die höchsten Gipfel zu erklimmen. Wenn man wirklich versteht, über Savitri zu meditieren, wird man alle Hilfe erhalten, die man braucht. Für denjenigen, der diesem Weg folgen möchte, ist Savitri eine konkrete Hilfe – so als würde dich der Herr selbst bei der Hand nehmen und zum Ziel deiner Bestimmung führen. Und dann wird jede Frage, wie persönlich sie auch sein mag, hier ihre Antwort finden, jede Schwierigkeit findet dort ihre Lösung. Dort ist wirklich alles enthalten, was man für die Ausübung des Yoga braucht.

Die Mutter

Savitri Bhavan Berchtesgadener Land