Chosen

T

here is an overseeing Eye that ever regards this scene of evolution. It watches to see which soul is ripening, ready for the leap from the human to the divine stage. It chooses him and takes direct charge of his evolution. Whether he is aware of it or not, from the moment of his choice by the Divine, his life is guided and goaded towards one direction – the Divine. Slowly, through all circumstances and vicissitudes of life he is led by the guiding Hand to choose the Divine as his objective.
“He who chooses the Infinite has been chosen by the Infinite.” – Sri Aurobindo

One among many thousands never touched,
Engrossed in the external world’s design,
Is chosen by a secret witness Eye
And driven by a pointing hand of Light.

E

in alles überblickendes Auge schaut seit ewigen Zeiten auf diese Szenerie der Evolution. Es schaut danach aus, jene  Seele zu entdecken, die bereit ist für den Sprung von der menschlichen zur göttlichen Stufe. Es  erwählt jenen Menschen und nimmt ihn in seine Obhut. Ob der Mensch sich dessen bewusst ist oder nicht, von jenem Augenblick seiner Auserwählung durch das Göttliche, wird sein Leben auf ein einziges Ziel hingeführt und hingetrieben – das Göttliche. Langsam, durch alle Umstände und Wechselfälle des Lebens hindurch, wird er durch die führende Hand geleitet, das Göttliche als sein Ziel auszuwählen.
„Der, der den Unendlichen wählt, wurde vom Unendlichen auserwählt“. – Sri Aurobindo.

Einer unter vielen Tausenden, nie berührt
Und vertieft im Entwurf der äußeren Welt,
Wird von einem geheimen Zeugen-Auge auserwählt
Und von einer weisenden Hand des Lichts getrieben.

Sri Aurobindo, Savitri 1.5.211-14